Andrea Bury

Expertin für verantwortungsvolle, interkulturelle Führung

"Sozial ist sexy“ titelte die Wirtschaftswoche ihren Artikel über Andrea Bury und nennt sie ein "Vorbild einer neuen Generation von Sozialunternehmern" in Deutschland (Wirtschaftswoche, Mai 2013). Die Ökonomin und Kulturmanagerin vereint wirtschaftliche Kompetenz und Erfahrung mit sozialer Verantwortung auf innovative Weise: Sie ist eine inspirierende Geschichtenerzählerin par excellence.

Nach einer Karriere in internationalen Marketingagenturen (Frankfurt, London, Monaco) gründete sie 2001 die Agentur „Calliope - Inspiring Brand Communication“ in München. „Transformation through Experience“ ist die Mission mit der sie überzeugt und schließlich selbst eine lebensverändernde Erfahrung macht: Sie zieht nach Marrakesch und lebt dort für fast zwei Jahre und baut ein Riad in der Altstadt mit einem Team von über 80 marokkanischen Kunsthandwerkern zu einem „Place of Inspiration“ um. Das Hotel AnaYela hat bis heute 4 World Hotel Awards gewonnen. 

Ihre Herausforderung: Die Führung eines interkulturellen Teams. Seit über 7 Jahren leitet sie das Riad in Marrakesch nun erfolgreich mit einem rein marokkanischen Team.

2011 gründete sie ABURY - eine Plattform, die junge, internationale Designer mit Handwerks-Communities in der ganzen Welt verbindet. Aus der gemeinsamen Arbeit entstehen exklusive, handgefertigte Designerteile. Andrea Bury schickt Designer aus Zimbabwe nach Ecuador, aus Kanada nach Äthiopien, aus England nach Marokko, etc. - und lernt durch die Initiation, Führung und Mediation der Prozesse immer mehr über verantwortungsvolle, interkulturelle Führung.

Sie schreibt regelmäßig Beiträge zu ihren Themen Corporate Social Responsibility (CSR), Kommunikation und Nachhaltigkeit. Als engagierte Unternehmerin und Marketingexpertin mit Herz teilt sie ihre Business-Erfahrung und spricht über Werte, verantwortungsvolles Führen und Kommunikation. 

Für ihre Arbeit wurde Andrea Bury 2013 mit dem Victress Award für Social Entrepreneurship ausgezeichnet. 2015 ist sie in den Kreis der "Responsible Leaders" der BMW Foundation Herbert Quandt berufen worden, seit 2018 ist sie dort Netzwerk Driver für Deutschland. Außerdem sitzt sie seit 2018 im Kuratorium des Experiment e.V., der den interkulturellen Austausch von Schülern und Erwachsenen über kulturelle und religiöse Grenzen hinaus initiiert und umsetzt.



Präsentationsthemen

  • Sozial und sexy - Wie Unternehmen ihr Nachhaltigkeitsengagement kommunizieren können
  • Die Geschichte vom 'Geschichten verkaufen'
  • Getting things done over cultures - Intercultural Leadership
  • Verantwortungsvoll führen im internationalen Context
  • Startup: Socialpreneurship
  • Werte sind verbindlich, weil sie verbinden
  • Social media for social change

Gern senden wir Ihnen weitere Informationen zu dieser Expertin.
Nutzen Sie dafür unsere Wunschliste.

Andrea Bury auf die Wunschliste setzen