Cornelia Lüdecke

Expertin für Polargeschichte und Meteorologiegeschichte

Cornelia Lüdecke hat ein Diplom in Meteorologie und arbeitete 1981-1995 für die MAN Neue Technologie AG in Karlsfeld. 1994 promovierte sie an der Universität in München über die Geschichte der deutschen Polarforschung im Zeitraum 1900-1939. 2002 wurde sie an der Universität Hamburg habilitiert und erhielt die Venia Legendi für das Fach Geschichte der Naturwissenschaften. Seitdem hält sie regelmäßig Vorlesungen. 2003 wurde sie zur Privatdozentin ernannt. Sie verfaßte über 160 Veröffentlichungen zur Meteorologie-, Polar- und Geographiegeschichte, darunter fünf Monographien, drei Tagungsbände und einen Ausstellungskatalog. Seit 1991 leitet sie den von ihr gegründeten Arbeitskreis Geschichte der Polarforschung und seit 1995 den Fachausschuß Geschichte der Meteorologie. 2001 wurde sie zur Vizepräsidentin und 2006-2010 zur Präsidentin der International Commission on History of Meteorology gewählt. Seit 2004 leitet sie die von ihr gegründete Expert Group on History of Antarctic Research des Scientific Committee of Antarctic Research. In diesen Funktionen organisierte sie nationale und internationale Tagungen und Workshops. Während nationaler und internationaler meteorologischer Experimente und Polarexpeditionen sowie als Lektorin auf Kreuzfahrten sammelte sie praktische Erfahrungen. 2010 erhielt sie die Reinhard Süring Medalle der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft.

Präsentationsthemen

  • Eisige Vergangenheit - Auf den Spuren berühmter Polarforscher
  • Der größte Umweg der Welt - Amundsen Wettlauf mit Scott
  • Roald Amundsen und Alfred Wegener - Erfolg und Mißerfolg von Expeditionsmanagement
  • Was die IT-Cloud von der Wolkenforschung lernen kann
  • Verwaltung von Niemandsland - Die Entwicklung des Spitzbergen- und Antarktisvertrages
  • Beginn der meteorologischen Zusammenarbeit seit 1780
  • Universitas Antarctica - Die erste deutsche Südpolarexpedition 1901-1903
  • Spitzbergen - Tummelplatz deutscher Polarforscher vor dem 1. Weltkrieg
  • Alfred Wegeners Tod in Grönland 1930 - Das Ergebnis von Fehlentscheidungen
  • Deutsche Antarktisforschung - Entwicklung in vier Stufen: 1901 / 1911 / 1938 / 1981
  • Roald Amundsen - Erfolge durch perfektes Management
  • Roald Amundsen - Polarforscher und Medienstar

Gern senden wir Ihnen weitere Informationen zu dieser Expertin.
Nutzen Sie dafür unsere Wunschliste.

Cornelia Lüdecke auf die Wunschliste setzen